Aktuelles

IKSO Konferenz
Juni 2011

 

 

Zukünftige Herausforderungen an ein Hochwasserrisikomanagement und eine nachhaltige Wasserbewirtschaftung im Oder-Einzugsgebiet

 

 

Die Internationale Kommission zum Schutz der Oder gegen Verunreinigung (IKSO) mit Sitz in Breslau organisierte die Konferenz „Zukünftige Herausforderungen an ein Hochwasserrisikomanagement und eine nachhaltige Wasserbewirtschaftung im Oder-Einzugsgebiet“ . Sie fand am 21./22. Juni 2011 in Breslau im Hotel Mercure Panorama am Dominikañski-Platz 1 statt.
 

Ziel der Konferenz war der Austausch von Erfahrungen im Hochwasserschutzbereich in der FGE Oder, die sich aus der Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie sowie aus dem ersten Planungszyklus nach Wasserrahmenrichtlinie ergeben haben und die auf polnischem, tschechischem und deutschen Gebiet gesammelt worden sind. Während der Konferenz wurden Fragen zu Hochwassergefahr und -risiko, vorbeugender Raumplanung sowie Anforderungen an eine nachhaltige Wasserbewirtschaftung auf internationaler Ebene besprochen.
 

Die Konferenz umfasste zwei Themenbereiche:
„Hochwasserrisikomanagement in der Internationalen Flussgebietseinheit Oder” und „Herausforderungen an eine nachhaltige und international koordinierte Wasserbewirtschaftung in der FGE Oder”, die in folgende Blöcke gegliedert wurden:

  1. Anforderungen und Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie
     
  2. Hochwasserrisiko und –gefahren im Oder-Einzugsgebiet
     
  3. Wasserbau, Ökologie und Raumplanung
     
  4. Weitere Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie
     
  5. Monitoring

Auf dem Foto von links nach rechts:
Anna Jêdrzejczak, Magdalena Stanecka

Piotr Barañski
Geschäftsführer des IKSO-Sekretariats

Die Konferenz diente als Austauschforum über die Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie, Hochwassersicherheit sowie Projektierung von hydrotechnischen Objekten im Hochwasserschutz in Verbindung mit der Raumplanung und Erfüllung der Wasserrahmenrichtlinie-Vorgaben.

 

Zusätzlich fand während der Konferenz eine Ausstellung der Zeichnungen der Kinder statt, die im Rahmen des IKSO-Wettbewerbs 2010 "Fluss in Kinderaugen" ausgezeichnet wurden. Der Wettbewerb wurde für Schüler der 4. Klassen der zufällig ausgesuchten Grundschulen in der Niederschlesischen Woiwodschaft bestimmt.

 

Unten aufgeführt befinden sich alle Konferenzunterlagen.

 

PROGRAMM:
Konferenz_2011_Programm.pdf119,69 KB 2011.07.11

ZUSAMMENFASSUNGEN DER VORTRÄGE
Zusammenfassung_Referate.pdf1,42 MB 2011.07.20

KONFERENZPUBLIKATION
(Vorträge der Referenten als Volltexte veröffentlicht):



Ksiega_DE.pdf50,40 MB 2013.04.30

VORTRÄGE:

1. Block - Anforderungen und Umsetzung
der Hochwasserrisiko-Managementrichtlinie


Auf dem Foto von links nach rechts: Daniel Assfeld, Sven-Henrik Kleber,
Martin Socher, Josef Reidinger, Janusz Wi¶niewski (Moderator)



Josef Reidinger
Ministerstvo ¾ivotního prostøedí ÈR, Praha

Konzept zur HWRM-RL-Umsetzung im Einzugsgebiet der Oder

1_Josef_Reidinger.pdf959,04 KB 2011.07.20


Martin Socher
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Dresden

Hochwasserrisikomanagement für das
Einzugsgebiet der Lausitzer Neisse –
unter besonderer Berücksichtigung der Hochwassersituation im Jahre 2010

2_Martin_Socher.pdf2,16 MB 2011.07.20

Janusz Wi¶niewski
Krajowy Zarz±d Gospodarki Wodnej, Warszawa

Das Projekt ISOK als Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie

3_Janusz_Wisniewski.pdf8,97 MB 2011.07.20

Sven-Henrik Kleber
Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz

GeoPortal-Lösungen zur Umsetzung wasserbezogenen EG-Richtlinien im Kontext zu WISE und INSPIRE

4_Sven_Henrik_Kleber.pdf2,90 MB 2011.07.20

Daniel Assfeld
Internationale Kommissionen zum Schutze der Mosel und der Saar, Trier

Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie
in den anderen Ländern am Beispiel
des internationalen
Einzugsgebiets der Mosel und Saar

5_Daniel_Assfeld.pdf1,55 MB 2011.07.20


2. Block - Hochwasserrisiko und -gefahren
im Oder-Einzugsgebiet

Auf dem Foto von links nach rechts: Petra Walther, Ryszard Kosierb,
Petr Bøezina, Lukáš Pavlas, Martin Socher (Moderator)


Lukáš Pavlas
Povodí Odry s.p., Ostrava

Hochwassergefahren- und Risiken im tschechischen Teil der Internationalen FGE Oder

6_Lukas_Pavlas.pdf5,38 MB 2011.07.20

Petr Bøezina
Povodí Odry s.p., Ostrava

Beschreibung der Hochwasserereignisse 2009 und 2010 in der Tschechischen Republik und die daraus erworbenen Erfahrungen

7_Petr_Brezina.pdf818,75 KB 2011.07.20

Ryszard Kosierb
Instytut Meteorologii i Gospodarki Wodnej, Wroc³aw

Hochwasser 2010 in der Republik Polen – Ursachen und Verlauf

8_Ryszard_Kosierb.pdf2,10 MB 2011.07.20

Petra Walther
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Dresden

Modellierung von hydrologischen Prozessen

9_Petra_Walther.pdf6,78 MB 2011.07.20


3. Block - Wasserbau, Ökologie und Raumplanung

Auf dem Foto von links nach rechts: Krzysztof Kitowski, Georg Rast,
Michal Pravec, Josef Reidinger (Moderator)


Michal Pravec
Ministerstvo ¾ivotního prostøedí ÈR, Praha

Projektierung von wasserbaulichen Objekten im Rahmen des Hochwasserschutzes – Risiken und Vorteile in Bezug auf die WRRL

10_Michal_Pravec.pdf4,26 MB 2011.07.20

Georg Rast
WWF Deutschland, Frankfurt am Main

Ökologie im Hochwasserschutz am Beispiel der Deichrückverlegung Domaszkow-Tarchalice

11_Georg_Rast.pdf3,66 MB 2011.07.20

Krzysztof Kitowski
Regionalny Zarz±d Gospodarki Wodnej, Wroc³aw

Raumplanung und ihre Rolle im Hochwasserschutz

12_Krzysztof_Kitowski.pdf19,71 MB 2011.07.20


4. Block - Weitere Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie

Auf dem Foto von links nach rechts: Pavel Punèocháø, Philip Weller,
Piotr Piórkowski, Ludìk Trdlica (Moderator)


Ludìk Trdlica
Výzkumný ústav vodohospodáøský TGM, v.v.i., Ostrava

Erfahrungen aus der Erstellung des 1. Int. Bewirtschaftungsplans für die FGE Oder

13_Ludek_Trdlica.pdf1,39 MB 2011.07.20

Piotr Piórkowski
Krajowy Zarz±d Gospodarki Wodnej, Warszawa

GeoPortal als Werkzeug zur Unterstützung des WRRL-Umsetzungsprozesses

14_Piorkowski_Pietras.pdf21,12 MB 2011.07.20

Philip Weller
Internationale Kommission zum Schutz der Donau, Wien

Gemeinsame Gestaltung der Wasserpolitik in der internationalen Flussgebietseinheit Donau

15_Philip_Weller.pdf2,05 MB 2011.07.20

Pavel Punèocháø
Ministerstvo zemìdìlství ÈR, Praha

Entwicklung der Tätigkeit der Internationalen Kommission zum Schutz der Oder gegen Verunreinigung (IKSO) bis 2015 und darüber hinaus

16_Pavel_Puncochar.pdf610,50 KB 2011.07.20


5. Block - Monitoring

Auf dem Foto von links nach rechts: Pavel Punèocháø, Bogus³aw Kazimierski,
Petr Tušil, Franz Schöll (Moderator)



Petr Tušil
Výzkumný ústav vodohospodáøský TGM, v.v.i., Ostrava

Der ökologische und chemische Zustand der Oberflächengewässer in der Internationalen
FGE Oder

17_Petr_Tusil.pdf4,10 MB 2011.07.20

Bogus³aw Kazimierski
Pañstwowy Instytut Geologiczny, Warszawa

Der mengenmäßige und chemische Zustand des Grundwassers in der Internationalen FGE Oder

18_Boguslaw_Kazimierski.pdf1,78 MB 2011.07.20

Letzte Änderung: 2011.01.03