Umsetzung der EU-Richtlinien

Strategie Der WRRL-Umsetzung

 

 

Die Europäische Kommission ist sich der bedeutenden Unterschiede im Wasserwirtschaftsniveau der einzelnen EU-Mitgliedstaaten bewusst, und deswegen hat sie sich entschieden, den Prozess der WRRL-Umsetzung in den einzelnen Staaten zu unterstützen. Zusammen mit den Mitgliedstaaten erarbeitete sie die Gemeinsame Strategie der WRRL-Umsetzung (CIS – Common Implementation Strategy). Ziel dieser Strategie ist die Unterstützung der WRRL-Umsetzung durch die Erstellung von Leitlinien, den sgn. Guidance-Dokumenten, die auf eine kohärente und verständliche Weise die Schlüsselfragen der WRRL beschreiben und präzisieren sollen.


An der Erarbeitung der Guidance-Documente, beteiligten sich Fachleute aus vielen Mitgliedstaaten. Die einzelnen Themen wurden durch die entsprechenden Arbeitsgruppen bearbeitet.


An die o.g. Leitlinien orientieren sich die Mitgliedstaaten bei der Erarbeitung ihrer eigenen Strategien. Eine große Bedeutung haben sie besonders für die internationalen Einzugsgebiete, wo sie eine verbindende Ausgangsbasis für die notwendige und erforderliche Koordinierung der in der Flussgebietseinheit geplanten und umgesetzten Maßnahmen bilden.

 

Guidance Documents
Bis 2004 wurden Guidance-Dokumente zu folgenden Themenbereichen erarbeitet:

  • Identifizierung der Wasserkörper
  • Wasser und Ökonomie
  • Analyse von Belastungen und Auswirkungen
  • Erheblich veränderte und künstliche Wasserkörper
  • Küsten- und Übergangsgewässer – Bewertung des ökologischen Zustandes
  • Interkalibrierung – Auswahl von Messstellen und Prozedur
  • Monitoring
  • Geographische Informationssysteme – GIS
  • Öffentlichkeitsbeteiligung
  • Flüsse und Seen – ökologische Bewertung
  • Planungsprozess
  • Feuchtgebiete

Pilotflussgebiete


Die Europäische Kommission prüft die Nützlichkeit und die Anwendbarkeit der Guidance-Dokumente in den sog. Pilotflussgebieten. Im Jahre 2004 gab es 15 Pilotflussgebiete. Diese Anzahl muss nicht endgültig sein, ähnlich wie die Anzahl der Guidance-Dokumente.

 

In diesen Flussgebieten werden im Voraus in realen Bedingungen ausgesuchte Guidance-Dokumente getestet.

 

 

In der Flussgebietseinheit Oder läuft das internationale Projekt „Pilotflussgebiet Lausitzer Neiße“, im Rahmen dessen folgende Guidance-Dokumente getestet werden:

  • - Analyse der Belastungen und Auswirkungen
  • - Festlegung der Referenzbedingungen und Klassifikation
  • des ökologischen Zustands von Binnengewässern
  • - Monitoring

Letzte Änderung: 2011.08.10