Arbeitsgruppen

GM Mandat

MANDAT
Unterarbeitsgruppe „Monitoring“ (GM)

 

Ziele:

Erfassung und Darstellung:

  • des quantitativen und qualitativen Gewässerzustands nach WRRL
  • der Defizite hinsichtlich der Zielerreichung der WRRL
  • langfristiger Entwicklungstrends

Der Gewässerzustand ergibt sich aus den biologischen, den chemischen und den, hydromorphologischen Eigenschaften der Gewässer.


Aufgaben:

  1. Entwicklung eines Monitoring-Sytems basierend auf nationalen Messstationen und Daten für
     
    1. den Fluss Oder, darunter für die zur Internationalen Flussgebietseinheit Oder gehörenden Übergangs- und Küstengewässer
    2. die Nebengewässer mit EZG > 2500 km2
    3. die Oberflächenwasserkörper
    4. die Grundwasserkörper
       
  2. Anforderungen an das System: Das Monitoring-System soll den Zielen und Aufgabenstellungen der WRRL entsprechen und deren Umsetzung in den unter 1) genanten Gewässern unterstützen. Dementsprechend sind die Eigenschaften und Anforderungen zu definieren. Die Ergebnisse des Monitorings sollen regelmäßig veröffentlicht werden.
     
  3. Umsetzung der Aufgaben, mit denen die AG im Rahmen des Konzeptes und Zeitplans zur Erstellung des RBMP durch die Steuerungsgruppe WFD beauftragt wurde.
     
  4. Auf Aufforderung der Steuerungsgruppe WFD Berichte über die Aufgabenumsetzung oder Abhilfemaßnahmen, mit denen die AG durch die Steuerungsgruppe WFD beauftragt wurde, vorlegen.

Letzte Änderung: 2008.12.01