Informationen zur IKSO

Präsident der Kommission und Delegationen der Vertragsparteien

 

 

Der Vorsitz der Kommission wird jeweils für die Dauer von drei Jahren von der Delegation einer Vertragspartei übernommen. Die Delegation, die in dem entsprechenden Zeitraum den Vorsitz wahrnimmt, benennt den Präsidenten der Kommission. Der Präsident vertritt die Kommission und leitet die ordentlichen und außerordentlichen Tagungen der Kommission sowie die Beratungen der Delegationsleiter.

Für den ersten Zeitraum von 1996 bis 2001, der auch die Arbeit der Vorläufigen Kommission umfasste, übernahm die Republik Polen den Vorsitz der Kommission. In dieser Zeit übten folgende Personen die Funktion des Präsidenten der IKSO aus: Leszek Bagiñski, Rados³aw Gawlik und Janusz Zaleski. In den Jahren 2002-2004 war Herr Jaroslav Kinkor aus der tschechischen Delegation Präsident der Kommission. Für den Zeitraum 2005 – 2007 übernahm die Bundesrepublik Deutschland den IKSO-Vorsitz, und die Funktion des Präsidenten hat Herr Thomas Stratenwerth wahrgenommen. Die Delegation der Republik Polen nahm den Vorsitz für die Jahre 2008-2010 wahr. Als IKSO-Präsident wurde Herr Mariusz Gajda benannt, und im Januar 2008 wurde diese Funktion Herrn Janusz Zaleski anvertraut.

In den Jahren 2011-2013 übte Herr Pavel Punèocháø aus der Tschechischen Republik die Funktion des IKSO-Präsidenten aus. In den Jahren 2014-2016 übte Frau Heide Jekel aus der Bundesrepublik Deutschland die Funktion des IKSO-Präsidentin aus. Am 1. Januar 2017 wurde der Vorsitz von der Bundesrepublik Deutschland an die Republik Polen offiziell übergeben. Die Funktion der IKSO-Präsidentin hat Frau Iwona Koza wahrgenommen, die auf dieser Stelle ab dem 29. März 2018 von Frau Joanna Kopczyñska ersetzt wurde.

Zusammensetzung der polnischen Delegation:
Nachname
Vorname
Institution
Funktion
Kopczyñska
Joanna
Pañstwowe Gospodarstwo Wodne Wody Polskie
Krajowy Zarz±d Gospodarki Wodnej, Warszawa
Präsidentin der Kommission
Niemiec-Butryn Monika

Ministerstwo Gospodarki Morskiej i ¯eglugi ¦ródl±dowej, Warszawa

Delegationsleiter

Delis-Szel±g

Katarzyna

Ministerstwo Gospodarki Morskiej i ¯eglugi ¦ródl±dowej, Warszawa

Delegationsmitglied

Gruszecki
Przemys³aw

Pañstwowe Gospodarstwo Wodne Wody Polskie

Krajowy Zarz±d Gospodarki Wodnej, Warszawa

Delegationsmitglied
Kosierb
Ryszard
Instytut Meteorologii i Gospodarki Wodnej, Wroc³aw
Delegationsmitglied
Pietras
Tomasz
Pañstwowe Gospodarstwo Wodne Wody Polskie
Regionalny Zarz±d Gospodarki Wodnej
w Szczecinie
Delegationsmitglied
Surowski Mateusz

Pañstwowe Gospodarstwo Wodne Wody Polskie

Regionalny Zarz±d Gospodarki Wodnej we Wroc³awiu

Delegationsmitglied

Zusammensetzung der deutschen Delegation:
Nachname Vorname Institution Funktion

Jekel

Heide

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Bonn

Delegationsleiter

Beyer

Knut

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit,
Bonn

stellvertretender Delegationsleiter

Socher

Martin

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Dresden

Delegationsmitglied

Augustin

Kurt

Ministerium für Umwelt,
Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV)
des Landes Brandenburg,
Potsdam

Delegationsmitglied

Henneberg

Simon

Ministerium für Ländliche Entwicklung, Unwelt und Landwirtschaft
des Landes Brandenburg,
Potsdam

Delegationsmitglied


Zusammensetzung der tschechischen Delegation:
Nachname Vorname Institution Funktion

Záruba

Lukáš

Ministerstvo ¾ivotního prostøedí RÈ

Delegationsleiter

Pokorný

Daniel

Ministerstvo zemìdìlství

stellvertretender Delegationsleiter

Tušil

Petr

Výzkumný ústav vodohospodáøský TGM Praha,
poboèka Ostrava

Delegationsmitglied

Bachtíková

Petra

Ministerstvo ¾ivotního prostøedí RÈ

Delegationsmitglied

Die Jahresabrechnung wird durch drei Rechnungsprüfer kontrolliert, die von den Delegationen vorgeschlagen und von der Kommission für die Amtsdauer von drei Jahren benannt wurden. Zur Zeit üben diese Funktion Andrzej ¯y³ajtys für die polnische Delegation, Hubert Gladbach für die deutschen Delegation und Petra Tachecí für die tschechische Delegation aus.


Letzte Änderung: 2017.05.12